Schriftgröße:

Schauräume und Grimm-Ausstellung

Die Grafen von Hanau-Münzenberg ließen die Innenräume des Schlosses prachtvoll ausstatten. Die qualitätsvollen Wandmalereien mit Renaissance-Ornamenten und antikisierenden Porträtmedaillons zierten die Säle und Appartements. Einen lebendigen Einblick in die rekonstruierte Schlosseinrichtung gibt die Hofstube mit den Adelsportraits aus dem 16. Jahrhundert. Die danebenliegende Schlossküche wurde mit Nachbildungen verschiedener Lebensmittelattrappen sowie mit Kochgeräten aus dem 19. Jahrhundert eingerichtet; sie lässt den Alltag der Schlossbewohner aus früheren Jahrhunderten lebendig erscheinen.

Steinau, Speisesaal

Die rustikale Hofstube mit Ahnengalerie ist auch zu vermieten.

Foto: Michael Leukel, 2019

Steinau, Küche

Eine materialreich ausgestattete Hofküche erwartet die Besucher:innen bei einem Schlossrundgang.

Foto: Michael Leukel, 2019

Steinau, Türschloss

Detail einer historischen Tür im Küchenbau.

Foto: Michael Leukel, 2019

Seit 2015 kann im Obergeschoss des Schlosses eine Dauerausstellung zu den Brüder Grimm besichtigt werden. Die Ausstellung wurde von den Staatlichen Schlössern und Gärten in Zusammenarbeit mit der Brüder Grimm-Gesellschaft e.V. (Kassel) realisiert. In Steinau verbrachten die Brüder ihre Kindheit und hielten später diese Zeit in ihren Erinnerungen und Schriften fest. In der Ausstellung können bedeutende Exponate aus dem Nachlass der Familie Grimm angeschaut werden, darunter einzigartige Familienportraits, Gebrauchsgegenstände, wie z. B. eine Familienbibel, eine Schnupftabakdose oder ein Tintenfass von Jacob Grimm. Die Präsentation wird durch Möbel, Büsten und Graphiken ergänzt. Ein großer Teil der Ausstellung ist den grimmschen Kinder- und Hausmärchen und ihren Vorbildern gewidmet.

Steinau, Ausstellung

Die Ausstellung zeigt unter anderem die verschiedenen Lebensstationen der Brüder Grimm. Zu ihnen zählt auch der weniger bekannte jüngere Bruder, der Künstler Ludwig Emil Grimm (1790-1863).

Foto: Michael Leukel, 2020

Steinau, Bücher

Märchen sind Volksdichtungen. Die Ausstellung zeigt auch andere Werke, die zu diesem literarischen Genre gehören.

Foto: Michael Leukel, 2019

Steinau, Ausstellung

Das ehemalige Landstädtchen Steinau war das "Jugendparadies" der Grimmschen Kinder. Wer dort das Schloss und auch das Amtshaus (heute Brüder-Grimm-Haus) gesehen hat, in dem sie einige Jahre lebten, mag zusätzlich das Museum GRIMMWELT in Kassel besuchen.

Foto: Michael Leukel, 2019