Schriftgröße:

"Tempel der Pomona" im Bad Homburger Schlosspark eröffnet (30.6.2021)

Auf kleinem Raum, doch mit weitreichender Botschaft ist der „Tempel der Pomona“ im Schlossgarten Bad Homburg eröffnet worden. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen (SG) übergaben im Beisein von Staatssekretärin Ayse Asar im Ministerium für Wissenschaft und Kunst am Mittwoch, den 30. Juni 2021, ein Museum für historische Obstkultur der Öffentlichkeit.

In unmittelbarer Nähe des sogenannten Herrschaftlichen Obstgartens gelegen, können Besucher:innen künftig anschauliche Einblicke in die Welt von alten und heute gängigen Apfel- und Birnensorten gewinnen und sie mit der lebendigen Geschichte gepflegter Obstkultur im Schlosspark verbinden. Am ersten Wochenende, vom 2.-4. Juli, ist das Haus jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr (unter Corona-Auflagen) geöffnet sowie zunächst mittwochs von 14:00 bis 15:30 Uhr.