Schriftgröße:

Prinz-Georg-Garten wird zur Bühne einer Barock-Oper von Christoph Graupner (15.6.2021)

Am 17. Juni hat die Oper von Christoph Graupner „La costanza vince l’inganno“ –„Die Beständigkeit besiegt den Betrug“ Premiere im Heckentheater des Prinz-Georg-Gartens in Darmstadt und wird an vier weiteren Abenden dort zu sehen sein.

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen stellen dem Staatstheater mit dem Prinz-Georg-Garten eine Bühne zur Verfügung, die in mehrfacher Hinsicht eine enge Beziehung zum Stück und seinem Komponisten hat: Christoph Graupner war von 1712 bis zu seinem Tode 1760 Hofkapellmeister in Darmstadt. Sein erster Dienstherr, der theater-und musikbegeisterte Landgraf von Hessen-Darmstadt, Ernst Ludwig (1667-1739), schrieb für die Oper „La costanza vince l’inganno“, die 1715 in der Residenzstadt uraufgeführt wurde, die Ouvertüre und eine Ballettmusik. Gleichzeitig ist er der Schöpfer des Palaisgartens, dem einen der beiden Gärten, die sein Sohn, Landgraf Ludwig VIII. (1691-1768) Mitte des 18. Jahrhunderts zusammenfügte. Das Gartenensemble schenkte er 1764 seinem Sohn, Prinz Georg Wilhelm (1722-1782), dessen Namen der Garten bis heute trägt.