Schriftgröße:

Parkwirtschaft erwacht zu neuem Leben (16.9.2021)

Die „Kleine Parkwirtschaft“ im Staatspark Wilhelmsbad kann bald wieder Gäste empfangen: Voraussichtlich am 1. Oktober 2021 will Pächter Gianni Zebi sein Restaurant wiedereröffnen, das nach einem Brand im Mai 2015 von Grund auf saniert und um einen Neubau ergänzt wurde. Vom historischen Teil des denkmalgeschützten Gebäudes, das 1785 abseits der Kurpromenade hinter dem sogenannten Stallbau als Restauration und Unterkunft errichtet worden war, standen nur noch die Grundmauern. Einen Anbau des 20. Jahrhunderts zerstörte das Feuer vollständig.

Die Gesamtkosten für den Wiederaufbau und einen modernen Küchenanbau mit Lager-, und Personalräumen sowie barrierefreien sanitären Anlagen werden auf rund 6,2 Mio €. geschätzt. Das Land setzt damit in großem Umfang sein finanzielles Engagement für den Staatspark fort, der als wichtiger Teil des kulturellen Erbes in Hessen gilt. Zuständiger Bauherr ist der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH). Die Planung und Bauüberwachung der Sanierung sowie des Anbaus hatte das Architekturbüro Kaffenberger aus Reinheim übernommen. Verwaltet wird der Staatspark durch die Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen (SG).