Schriftgröße:

Bund fördert Sanierung des Brentanohauses mit 110.000 Euro (21.5.2021)

Am 19. Mai hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages 110.000 Euro aus dem X. Denkmalschutzsonderprogramm für die Sanierung des Brentanohauses in Oestrich-Winkel zugesagt. Beantragt hatte die Förderung die Trägergesellschaft Brentanohaus Winkel gGmbH, deren Gesellschafter zu gleichen Teilen das Freie Deutsche Hochstift in Frankfurt a.M. und die Stadt Oestrich-Winkel sind.

Prof. Dr. Wolfgang Bunzel, der das Freie Deutsche Hochstift als Geschäftsführer vertritt, freut sich über die Nachricht: „Es ist großartig, dass der Bund die Sanierung des Brentano-Hauses unterstützt. Nun können die historischen Innenräume mit ihren wertvollen Einrichtungsgegenständen behutsam restauriert werden. Damit kommen wir unserem Ziel, das Brentano-Haus als Kleinod der Romantik dauerhaft zu sichern und bald wieder zur Gänze für Besucherinnen und Besucher zugänglich zu machen, ein großes Stück näher."