Schriftgröße:
  • Bewahren
  • Aktuelles & Forschung
  • Sonderführungen mit Restauratorinnen in den Kaiserlichen Appartements am 10. Oktober 2021

Sonderführungen mit Restauratorinnen in den Kaiserlichen Appartements am 10. Oktober 2021

Seit Anfang September sind Deutschlands einzige noch eingerichtete Residenzappartements der preußischen Könige und deutschen Kaiser im Bad Homburger Schloss wieder zugänglich. In zwei Sonderführungen wollen Expertinnen der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen am Sonntag, den 10. Oktober 2021, sichtbar machen, was man sonst nicht sieht: An Gemälden und Möbeln stellen sie vor, wie untersucht, konserviert, restauriert und zum Teil auch rekonstruiert wurde. Sie lenken die Blicke des Publikums unter die Oberflächen auf kleinste Details.

Die Sondertermine um 11:30 und 13:30 Uhr mit Susanne Danter (Gemälde) sowie 12:30 und 14:30 Uhr mit Brigitte Hagedorn (Möbel) sind Hessens Beitrag zum 4. Europäischen Tag der Restaurierung. Die jeweils einstündigen Führungen in den Appartements geben Einblicke in die wissenschaftliche und praktische Arbeitswelt von Restauratorinnen und Restauratoren. Sie richten sich nicht nur an Gäste des Schlosses, sondern auch an junge Menschen bei der Suche nach beruflichen Perspektiven.

"Achtung! Kunst" - Plakat des Verbandes der Restaurator:innen

Plakat des Verbandes der Restaurator:innen.

© Verband der Restaurator:innen

In den Restaurierungswerkstätten arbeiten Spezialist:innen für Möbel

In den Restaurierungswerkstätten arbeiten Spezialist:innen für Möbel.

© Staatliche Schlösser und Gärten Hessen, Foto: Frank Röth

Reinigung eines Gemäldes.

Reinigung eines Gemäldes des Niederländers Cornelis van der Voort.

© Staatliche Schlösser und Gärten Hessen, Foto: Frank Röth

Sorgfältige Reinigung eines Porzellandeckels.

Sorgfältige Reinigung eines Porzellandeckels.

© Staatliche Schlösser und Gärten Hessen, Foto: Frank Röth

Während der zehnjährigen Instandsetzung des Königsflügels, in dem sich die vor allem von Kaiser Wilhelm II. und seiner Frau Auguste Victoria genutzten Privatgemächer befinden, betreute die Restaurierungsabteilung in Zusammenarbeit mit externen Fachfirmen aus der Denkmalpflege sowie freiberuflichen Restauratorinnen und Restauratoren rund 1.000 Objekte auf 1.000 Quadratmetern.

An dem seit 2018 veranstalteten Aktionstag erhalten Interessierte die seltene Gelegenheit, Fallbeispiele aktueller Konservierungs- und Restaurierungsprojekte in Museen, privaten Ateliers, Hochschulen, Denkmalämtern, Archiven und Schlösserverwaltungen kennenzulernen. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Achtung! Kunst“. Die Sonderführungen ersetzen einen Tag der Offenen Tür in den Restaurierungswerkstätten des Bad Homburger Schlosses, der aufgrund der Corona-Pandemie ein weiteres Mal nicht stattfinden kann.

Anmeldungen:

Die Zahl der Teilnehmenden ist unter den Corona-Schutzmaßnahmen des Landes Hessen begrenzt. Wir bitten um Anmeldungen mit Angabe des Wunschtermins unter +49 (0)6172 9262 148 oder . Es gelten die regulären Eintrittspreise für den Besuch der Kaiserlichen Appartements.