Schriftgröße:

Die klösterliche Ananas- und Zitruszucht

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation sind Änderungen jederzeit kurzfristig möglich.

Auf einen Blick

Mittwoch, 25.05.
19:00–20:30 Uhr

Klosterhof 2
63500 Seligenstadt

In der Barockzeit waren Südfrüchte wie Orangen, Zitronen und Ananas Luxusgüter, die sich nur der Adel und wenige wohlhabende Bürger leisten konnten. Der damalige Abt des Seligenstädter Klosters Bonifatius Merget wollte auf diese Köstlichkeiten jedoch auch nicht verzichten und ließ daher 1757 eine Orangerie errichten. Hier kultivierten die Seligenstädter Mönche Ananas und Zitrusfrüchte, deren heilende Wirkung bereits damals bekannt war. Beim abendlichen Rundgang durch den Klostergarten und die Orangerie skizziert Uschi Lüft die Geschichte der Seligenstädter Ananas- und Zitruszucht und berichtet von der Bedeutung, der Verwendung und der Heilwirkung der Früchte.

Veranstaltungsort & Anmeldung

Ehemalige Benediktinerabtei
63500 Seligenstadt

Anmeldung erforderlich unter:
E-Mail:
Tel.: +49 (0)6182 – 22 640
Tel.: +49 (0)6182 – 9 935 128

Informationen

Führung
Uschi Lüft
Eintritt
10,00 €
Treffpunkt
Vor dem Kosterladen
Barrierefrei:
Nein

Ähnliche Veranstaltungen