Schriftgröße:

Führungen mit anschließendem Mitmachangebot für Grundschulklassen

Entdecken Sie gemeinsam mit ihren Schüler:innen die ehemalige Benediktinerabtei Seligenstadt als einzigartigen außerschulischen Lernort!

Auf einen Blick

Anmeldung: 06172/9262-162

Max. Teilnehmerzahl: 25 Personen

Dauer: ca. 2 Stunden

Treffpunkt: vor dem Klosterladen

In der historischen Klosteranlage gewinnen die Schüler*innen einen Einblick in den Alltag und das Leben der Benediktinermönche. Bei unseren interaktiven Führungen und Mitmachangeboten können sich die Schüler:innen als Baumentdecker:innen, Pflanzenspezialisten und Bienenkenner, als Papierschöpfer oder Farbexperten ausprobieren. Unser Team freut sich auf Ihren Besuch.

Folgende Themen stehen zur Auswahl

Baumentdecker:innen

Bäume gibt es auf der ganzen Welt! Rund ein Drittel der Landfläche ist von Wald bedeckt. Auch im Seligenstädter Kloster wachsen viele unterschiedliche Bäume: große und kleine, alte und junge Bäume und auch sehr seltene Bäume. Ausgerüstet mit Lupe, Fernglas und Maßband gehen wir auf dem Klostergelände auf Erkundungstour. Gemeinsam finden wir heraus was Bäume eigentlich sind, wie man sie unterscheiden kann und warum Bäume für uns so wichtig sind. Anschließend könnt ihr in der Klosterwerkstatt aus Baumscheiben Anhänger herstellen, die ihr als Andenken mit nach Hause nehmen dürft.

Pflanzengifte für die Kranken – Herbarien aus dem Klostergarten

Der Klostergarten war für die Mönche von großem Nutzen. Es wurde nicht nur Obst und Gemüse angebaut, sondern auch Küchen- und Heilkräuter sowie Färberpflanzen. Wir entdecken gemeinsam die Welt der Pflanzen und gestalten ein eigenes Kräuterbuch – ein Herbarium, das ihr anschließend noch individuell verzieren könnt.

Druckwerkstatt

Was haben Kartoffeln, Moosgummi, Farben und Walzen mit Drucken zu tun? In unserer Klosterwerkstatt testen wir unterschiedliche Drucktechniken, tauchen in die Welt des Buchdrucks ein und werden selbst zu Künstler:innen.

Klosterbrot und Kräuterquark

Im Klostergarten gehen wir auf Entdeckungstour und lernen die unterschiedlichen Pflanzen kennen, die als Heil- oder Küchenkräuter Verwendung fanden. Anschließend stärken wir uns mit selbstgemachtem Kräuterquark und bekömmlichem Klosterbrot.

Bienen-Lernwerkstatt

Schon im 13. Jahrhundert haben die Benediktiner im Kloster Seligenstadt Bienen gezüchtet. Am Lehrbienenstand erfahren die Kinder anschaulich, warum Bienen nach wie vor so wertvoll für uns sind. Im Spaziergang durch den Klostergarten lernen wir zudem spielerisch Pflanzen kennen, die den Bienen zu unterschiedlichen Jahreszeiten als Nahrungsquelle zur Verfügung stehen. Anschließend stärken wir uns bei einer kleinen Honig-Vesper und können so feststellen, wie unterschiedlich Honig doch schmecken kann.

Aus Alt mach Neu – Papierschöpfen im Kloster

Welchen Nutzen hatte der Abfall im Kloster und wie konnte dieser wiederverwertet? Dieser und anderen Fragen gehen wir während einer kurzen Führung durch die Klosteranlage auf den Grund. Beim anschließenden Workshop stellen wir aus einer alten Zeitung neues Papier her. Die Schülerinnen und Schüler können sich kreativ einbringen und diese mit Pflanzenstrukturen oder Farben kombinieren. Die Unikate dürfen mit nach Hause genommen werden.

Hinweis & Anmeldung

Die Angebote sind von März bis Oktober buchbar.

Anmeldung: 06172/9262-162 oder per Email:

Informationen

Preis
4,- € pro Stunde pro Person (inkl. Eintritt und Material), 2 Begleitpersonen kostenfrei
Dauer
ca. 2 Stunden
Max. Teilnehmerzahl:
25 Personen
Treffpunkt
Vor dem Klosterladen